01 Nov 2020

Generalversammlung 2020

Am 25.10.2020 fand die Generalversammlung der HSG statt

Generalversammlung HSG 2020

Am 25. Oktober fand die Generalversammlung 2020 statt, die pandemiebedingt bereits zweimal verschoben werden musste. Dank eines ausgefeilten Hygienekonzepts konnte die Versammlung mit einer Sondergenehmigung des Gesundheitsamtes durchgeführt werden.

Die Tagesordnung umfasste folgende Punkte:

  • Begrüßung durch den 1. Schützenmeister
  • Begrüßung durch den Schützenkommissar
  • Verlesung des Protokolls der letzten Generalversammlung
  • Bericht des 1. Schützenmeisters
  • Bericht des Sportleiters
  • Bericht des Schatzmeisters
  • Bericht der Revisoren und Entlastung des Schatzmeisters
  • Entlastung der Gesamtverwaltung
  • Neuwahlen
  • Bildung des Wahlausschusses
  • In das Schützenmeisteramt sind zu wählen: 1. Schützenmeister, Schatzmeister, Sportleiter
  • Ergänzungswahlen zum Gesellschaftsausschuß: 4 Mitglieder
  • Neuwahl Revisor
  • Beschwerde eines Mitglieds gegen seinen Vereinsausschluss
  • Anträge
  • Verschiedenes

Einlass war ab 16:00 Uhr, die Generalversammlung begann pünktlich um 17:00 Uhr. Wir möchten an dieser Stelle nicht einzeln auf sämtliche Tagesordnungspunkte eingehen, sondern lediglich die wichtigsten Informationen kurz zusammenfassen.

Ergebnisse der Wahlen:

  • 1. Schützenmeister: Werner Altmann
  • Schatzmeister: Toni Janele
  • Sportleiter: Philipp Nickl
  • 4 Mitglieder des Gesellschaftsausschusses (in alphabetischer Reihenfolge): Annette Kraus, Klaus Löblein, Uwe Panhey, Anneliese Taschner

Aufgrund der Wahl von Toni Janele zum Schatzmeister rückt David Neuhaus als Ersatzmitglied der Ergänzungswahlen aus 2019 in den Gesellschaftsausschuss nach.

Revisor: Klaus Zenetti

Die Generalversammlung hat den Vereinsausschluss eines Mitglieds bestätigt.

Erfreut hat uns überdies die Anwesenheit von Herrn Michael Kaiser (Persönlicher Mitarbeiter der Referentin des Referats IV - Schule und Sport der Stadt Nürnberg) sowie des vor kurzem neugewählten 1. Gauschützenmeisters Herrn Dieter Schneider. Das Amt des Schützenkommissars wird jeweils dem amtierenden Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg übertragen. Lehnt der Oberbürgermeister die Übernahme des Amtes als Schützenkommissar ab, so kann die Generalversammlung eine andere Persönlichkeit auf die Dauer von fünf Jahren in dieses Amt berufen. Per Akklamation wurde Herr Michael Kaiser einstimmig zum neuen Schützenkommissar ernannt.

Wir bedanken uns bei allen Anwesenden, die trotz der schwierigen Umstände so zahlreich erschienen sind.

Bleibt alle gesund und kommt gut durch diese belastende Zeit.